+ + +  Kampagne  + + +     
     + + +  Ausbildungswochenende der Jugendfeuerwehr - 2017  + + +     
     + + +  Einsatzstatistik 2016  + + +     
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

TLF 4000-St (22.07.2016)

TLF 4000

 

Technische Daten:

  • Fahrgestell: MAN, TGM 18.290 4x4 BB
  • Aufbau: GIMAEX
  • Baujahr: 2016
  • Leistung: 290 PS/ 213 KW
  • Gewicht: 18,0 T
  • Abmessungen:
  • Besatzung: 1/5/6 (Staffel)
  • Löschwassertank: 4.200 L
  • Schaummitteltank: 500 L
  • Pumpenleistung: 2000 Liter/ Minute
  • Funkrufname: Florian Mittelmark 14/24-1

 

Bei dem TLF 4000-ST handelt es sich um ein Tanklöschfahrzeug, mit dem 4200 Liter Löschwasser und 500 Liter Schaummittel mitgeführt werden. Pro Minute können bis zu 2650 Liter Wasser mit der Feuerlöschkreiselpumpe des Herstellers Jöhstadt (FPN 10/2000) gefördert werden. Der Schaummitteltank besitzt ein Fassungsvermögen von 500 Liter. Derzeit wird ein hochkonzentriertes fluorfreies Claas-A Schaummittel mit einer Zumischrate von 0,3% verwendet. Dieses wird durch eine Druckzumischanlage (DZA) zugemischt.

 

Ebenfalls ist es möglich externes Schaummittel aufzunehmen. Dieses durchläuft jeoch nicht den Schaummitteltank um eine Vermischung mit dem internen Schaum zu verhindern.

 

Von den vier Atemschutzgeräten sind zwei in den Sitzen des Angriffstrupps integriet.

 

Bei Wald oder Flächenbränden kommt die sogenannte Waldbrandausrüstung mit 4 D-Schläuchen (je 15m), 2 D-Hohlstrahlrohren, 1 C-DCD Verteiler und 2 Löschrücksäcken (je 40 Liter) zum Einsatz.

 

Über den Wasserwerfer am Dach mit einer Leistung von 600 bis 2000 l/min wird nicht nur Wasser, sondern über ein zusätzliches Schwerschaumrohr (1600l/min) auch Löschschaum ausgebracht.

 

Für die einfache technische Hilfeleistung stehen 4 Verkehrsleitkegel (750mm), 4 LED Blitzkennleuchten und eine Motorkettensäge (4,2 PS) zur Verfügung.

 

Das mit Wasser, Seife, Druckluft und Desinfektionsmittel ausgestattete Hygieneboard wird verwendet um Verschmutzungen an Personal und Material schon an der Einsatzstelle zusäubern bzw. zu desinfizieren.

Die Einsatzstelle wird mit einem Lichtmast, bestückt mit 6x50W Led-Scheinwerfern (4 Nah, 2 Weit, Höhe:4,44m), ausgeleuchtet.

 

Der Bereich um das Fahrzeug wird durch die Umfeld- und Geräteraumbeleuchtung in LED Ausführung taghell beleuchtet. LED-Blitzer im Frontbereich, Rundumkennleuchten eine Heckwarnbeleuchtung und Heckwarnmarkierung dienen der Sicherheit am Einsatzort.

 

Das TLF ist geländegängig. Durch die MAN Getriebesoftware für Einsatzfahrzeuge (TipMatic Gelände) sind neben dem Befahren aller Straßen auch Geländefahrten (Querfeldeinfahrten) möglich.

 

Mittels der Pump & Roll Funktion kann unter anderem über die Schnellangriffeinrichtung (50m S25 Druckschlauch, elektrisch angetrieben) während der Fahrt Wasser bzw. Schaum abgegeben werden.

 

 

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

 

 

 

 

  • Video vom ersten Einsatz (Nr. 36/2016) des TLF 4000-St am 16.07.2016 /  Hilfeleistung Unfall, BAB 9:

 

 

-> In den nachfolgenden Bildern wird die Ausrüstung und  Ausstattung des TLF im Detail vorgestellt:

[alle Bilderserien anzeigen]